Home
VEREINSSHOP
Zuhause gefunden
Glücksfelle - Zuhause im Glück
Bilder "Ehemaligentreffen"
Formulare
Unser Hundeparadies - Deutschland
Pflegestelle - Rumänien
So finden Sie uns:
Aktiver Tierschutz
Verschiedenes
Satzung
Spenden-Mitgliedschaft
Kontakt
FUTTERSHOP
Banner zum Mitnehmen
Links
Impressum
Gästebuch
     








   


Hunde suchen ein liebevolles Zuhause!

Bitte hier klicken!


 

 

Liebe Besucher,

wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen
zu dürfen


 

 

 

 

Hier möchten wir Sie über über die Not und das Leid der Tiere in Rumänien informieren und um Unterstützung bitten, etwas dagegen zu tun, denn nur gemeinsam sind wir stark!
Die Problematik der Straßenhunde in den Ländern im östlichen Europa wird in den Medien zwar immer wieder erwähnt, jedoch geschieht immer noch viel zu wenig, um diesen armen Tieren zu helfen.
So leben in rumänischen Städten und Gemeinden auch heute noch tausende von Hunden auf den Straßen, werden dort oft gequält, geschlagen, mit Steinen beworfen und auf grausamste Weise getötet. Um diesem Problem Herr zu werden, lassen die Gemeinden immer wieder Tiere einfangen und in sogenannte Auffanglager bringen. Dort werden sie auf engsten Raum ohne Futter und Wasser gehalten. Oft töten und fressen sich einige Tiere dort gegenseitig auf. Die Überlebenden werden dann erschlagen oder nicht selten noch lebend verbrannt oder begraben.
Seit 01.01.2007 ist Rumänien Mitgliedstaat der EU. Dies wirkt sich für diese Tiere allerdings in keinster Weise positiv aus. Im Gegenteil geht man nun noch schärfer und grausamer gegen die Streuner vor, um westlichen Touristen den Anblick von verwahrlosten und halb verhungerten Tieren zu ersparen.
Aus diesem Grund haben wir den Verein „SOS Tiere und Natur e.V." gegründet. Die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Ingolstadt erfolgte am 25.01.2007. Wir arbeiten eng mit dem Verein „SOS animale si natura" in Rumänien zusammen und unterstützen die Mitglieder bei ihrer bereits mehrjährigen Tätigkeit. Sie kümmern sich um ausgesetzte Tiere und haben sich vor allen zur Aufgabe gemacht, die Menschen vor Ort für diese Probleme zu sensibilisieren. Unter anderem sieht dies so aus:

Es werden an Schulen Vorträge gehalten, um bereits den Kindern ein Gefühl für den Umgang und vor allem die Verantwortung für ihre Tiere zu vermitteln.

Menschen werden bei Hausbesuchen über die Haltung und Pflege von Haustieren informiert und dazu angehalten, ihre Tiere kastrieren zu lassen, um später die Welpen nicht zu erschlagen oder auf der Straße auszusetzen.

In Zusammenarbeit mit der Organisation „Worldwide Veterinary Service" aus England wurden bereits mehrere Kastrationsprogramme durchgeführt, wobei jeder seine Tiere kostenlos kastrieren lassen konnte.

Mittlerweile wurde eine Tierarztpraxis aus privaten Mitteln eingerichtet, in welcher alle Tiere kostenlos kastriert werden.

Tiere, die bereits auf den Straßen leben, werden von Parasiten befreit, Verletzungen und Krankheiten werden behandelt, sie werden kastriert und soweit möglich, an verantwortungsvolle Menschen weiter vermittelt bzw. auch wieder an ihre alten Plätze zurück entlassen. Ziel unseres Vereins soll es nicht sein, Tiere nach Deutschland einzuführen, da es bei uns bereits genügend überfüllte Tierheime gibt. Wir möchte die Aktionen vor Ort unterstützen um das Leid dieser Tiere zu beenden.

Darüber möchten wir natürlich nicht die Tiere in unserer Region vergessen und bieten unter anderem „Erste-Hilfe-Kurse für Haustiere" an, Kurse und Beratung bei Problemen mit dem Haustier und den Aufbau eines „Pflegestellennetzes". Über das Pflegestellennetz versuchen wir, Tiere bei vorübergehender Abwesenheit z.B. Urlaub, Krankenhausaufenthalt zu betreuen und bei Bedarf auch weitervermitteln.

 

Es waren bereits 131011 Besucher (785599 Hits) hier!

Spenden per Paypal:

Offizielles PayPal-Siegel


Ganz herzlich möchten wir uns bei all denen bedanken, die uns bereits mit einer Spende unterstützt haben!